Beilogo-cat-dog

Passwort vergessen?

Füllen Sie Ihre email Adresse ein und erhalten Sie den Link um Ihr Passwort zurückzusetzten

loader

Bei logo-cat-dog

Wir haben Ihnen eine E-mail gesendet

Klicken Sie auf den Link und folgen Sie den Anweisungen um Ihr Passwort zurückzusetzen. Falls Sie keine E-Mail erhalten haben, überprüfen Sie bitte ihren Spam Ordner

Bei logo-cat-dog

Danke! Wir haben Ihnen eine Bestätigungs-E-Mail geschickt.

Beilogo-cat-dog

Bestätigungs-E-Mail erneut schicken

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um Ihre Bestätigungs-E-Mail zu erhalten.

loader

BEWEGEN.

Darf mein Hund im Freien Wasser trinken?

Spaziergänge und Spielen im Freien mit Ihrem Hund sind eine der großen Freuden des Lebens und eine tägliche Notwendigkeit. Aber was, wenn er Durst bekommt? Kann er gefahrlos an den Wasserquellen trinken, die Sie unterwegs finden?

Die kurze Antwort lautet im Allgemeinen: Nein.

Leider können unsere Seen, Flüsse, Teiche und sogar Pfützen Organismen, Mikroben und Chemikalien enthalten, die Ihrem Hund schaden können. Aber es gibt Möglichkeiten, damit Ihr Hund sicher und gut mit Flüssigkeit versorgt bleibt, während Sie die freie Natur genießen.

Wie verhindere ich, dass mein Hund im Freien Wasser trinkt?

Die beste Möglichkeit, um Ihren Hund sicher und gut mit Flüssigkeit zu versorgen, besteht darin, jedes Mal, wenn Sie ins Freie gehen, sauberes Trinkwasser und einen tragbaren Napf mitzunehmen.

Wenn Sie sehen, wie Ihr Hund an einer Wasserquelle im Freien trinkt, führen Sie ihn sanft davon weg und ermutigen Sie ihn dazu, aus seinem Napf zu trinken.

Was, wenn ich keinen Napf mittragen möchte?

Die meisten Hunde können mit ein wenig Ermutigung daran gewöhnt werden, direkt aus einer Wasserflasche zu trinken. Das erspart Ihnen die Mühe, überallhin einen Napf mitzunehmen.

Perfect-Fit-Tipps, um zu verhindern, dass Ihr Hund an Wasserquellen im Freien trinkt

MEHR INFOS

Was ist, wenn wir schwimmen gehen?

Mit Ihrem Hund schwimmen zu gehen, kann für Sie beide ein großer Spaß sein, aber Hunde nehmen dabei gelegentlich doch etwas Wasser auf.

Wenn Sie Ihren Hund schwimmen lassen, vermeiden Sie zur Sicherheit am besten stehende oder verschmutzt wirkende Gewässer. Dies sind die Wasserquellen, die mit höchster Wahrscheinlichkeit Organismen, Mikroben und Chemikalien enthalten, die Ihrem Hund schaden können.

Frisches, klares, fließendes Wasser ist immer besser.

Eine gute Faustregel lautet: Wenn Sie nicht darin schwimmen möchten, tut es wahrscheinlich auch Ihrem Hund nicht gut.

Und denken Sie daran, wie immer frisches Wasser bei sich zu führen und Ihren Hund dazu zu ermutigen, nach dem Schwimmen aus seinem Napf oder seiner Flasche zu trinken.

Außerdem ist es eine gute Idee, ihn nach dem Schwimmen gründlich mit sauberem Wasser abzuspülen, insbesondere wenn er im Meer war. Dadurch werden Salzwasser und Sand aus seinem Fell gespült und Verunreinigungen von Haut und Fell entfernt, die sich möglicherweise im Wasser befanden.

Wie oft braucht mein Hund Wasser, wenn wir aktiv sind?

Wenn Ihr Hund aktiv ist, muss er regelmäßig kleine Wassermengen zu sich nehmen. Wie wir Menschen auch muss er bei wärmerem Wetter oder bei anstrengender Betätigung wie Laufen noch häufiger trinken.

Also ist es wichtig, kleine Trinkpausen zu machen und sich bei jeder Gelegenheit im Schatten aufzuhalten, wenn Sie draußen aktiv sind.

Was, wenn mein Hund dennoch im Freien Wasser trinkt?

Falls Sie sehen, wie Ihr Hund an einer Süßwasserquelle im Freien trinkt, sollten Sie ihn vielleicht trotzdem sanft zum Trinkwasser führen, das Sie ihm mitgebracht haben.

Behalten Sie Ihren Hund in den kommenden Tagen im Auge, und falls Sie irgendwelche Anzeichen einer Erkrankung bemerken, bringen Sie ihn zur Überprüfung zum Tierarzt.

Ansonsten genießen Sie mit Ihrem Hund weiterhin die freie Natur: Er braucht die Bewegung und liebt diese Zeit mit Ihnen. Es ist seine Lieblingsbeschäftigung!